Vorschau: FCW I - LJG Untersch. I

War der Kantersieg in Erlenmoos lediglich ein Strohfeuer?

(wh) - Unsere Erste (9.) erwartet am Sonntag, 3. Oktober die LJG Unterschwarzach (11.) am Erlenweg. Anpfiff ist um 15 Uhr, die Reserven beginnen um 13.15 Uhr.

Ein Befreiungsschlag? Oder bloß ein Strohfeuer? Welche Bedeutung dem letztsonntäglichen 5:1-Erfolg unserer Ersten (9.) in Erlenmoos zukommt, wird sich wohl erst heute nach dem Abpfiff gegen die LJG Unterschwarzach (11.) feststellen lassen. Klar ist: Nur mit einem neuerlichen Dreier lässt sich besagter Kantersieg (nachträglich) veredeln.

Dazu bedarf es gegen die LJG einer ähnlich guten Leistung wie in der ersten Halbzeit in Erlenmoos, als unsere Männer sehr konzentriert, konsequent und klar agierten.

Zurückzuführen war das sicherlich auch auf das 45-minütige Comeback von Ideen- und Taktgeber Manuel Mohr, der seit Saisonbeginn verletzt fehlte und schmerzlich vermisst wurde. Bleibt zu hoffen, dass er auch am Sonntag wieder auflaufen kann.

Sollte dies nicht der Fall sein, besteht für unsere (wohl auch sonst wieder stark ersatzgeschwächte) Elf aber "kein Grund den Sand in den Kopf zu stecken", wie einst Lothar Matthäus formulierte. Dann müssen halt andere in die Bresche springen und die Rolle von Mohr übernehmen: Markus Maichle etwa oder auch der junge Tim Scherff sind dazu sicher in der Lage.

(Unser Bild stammt vom bisher letzten Aufeinandertreffen beider Teams 2016.)
 

 

TEAMCHECK

          

Tabellenplatz

9.

11.

Punkte

9

6

Spiele

7 (3 S - 4 N)

7 (2 S - 5 N)

Tore

13

7

Gegentore

10

14

Karten

14 G

13 G

Formkurve

S - N - N - S - N

N - S - N - N - S

Torjäger

Benjamin Klamert (4)

Frank Krämer (2)

Saisonziel

Aufstieg

Gesichertes Mittelfeld

 

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: