Männer: FCW - Unterschwarz. 1:3 (0:0)

"Haste Scheiße am Fuß, haste... "

Unsere Erste hat sich ihre vierte Niederlage in Folge eingehandelt. Dabei wähnte sie sich  kurz nach der Pause - dank des Führungstreffers durch Abed Ouggat (Foto) - bis sechs Minuten vor dem Abpfiff als Sieger. Bis die LJG Unterschwarzach binnen weniger Minuten (84., 87., 90.) dreimal traf. Wacker klebt damit weiter auf dem vorletzten Platz fest, kann aber von Glück sagen, dass die Konkurrenz im Abstiegskampf ebenfalls leer ausging und der Abstand zum rettenden Ufer nach wie vor nur zwei Punkte beträgt.

Im Vorspiel der Reserven zog der FCW 0:4 (0:2) den Kürzeren.

"Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß." Viele der zahlreich erschienenen Wacker-Anhänger mussten sicherlich an Andi Brehmes Spruch denken, als der Unparteiische die Partie am Erlenweg abpfiff. Doch von Beginn an...

Im Vergleich zur unglücklichen Niederlage in Muttensweiler gab es nur eine Veränderung in der Startformation: Der erkrankte Maro Michelangelo Mazzochelli machte Platz für Nachwuchsspieler Noah Staudenrausch. Trainer Predrag Milanovic verhalf dem U19-Spieler somit zu seinem Startelf-Debüt.

Der erste Durchgang ist schnell beschrieben: Wacker machte das Spiel und erarbeitete sich Torchance um Torchance. Vor allem die schnellen FC-Flügelspieler setzten sich häufig durch und Angreifer Abed Ouggad in Szene. Die Gäste, die (bis zuletzt) noch um den Aufstieg mitspielten, waren kaum gefährlich, und die Kluft in der Tabelle konnte man nicht erkennen.

Kurz nach Wiederanpfiff wurden die Wacker-Anhänger dann endlich für ihr Mitfiebern belohnt. Felix Jochim setzte sich über die linke Seite durch, und Abed Ouggad verwertet die schöne Flanke mit einem tollen Kopfball zur überfälligen Führung (46.). Bis sechs Minuten vor erwähntem Schlusspfiff herrschte am Biberacher Erlenweg "Heile Welt". Pünktlich zu Beginn der Winterzeit erweist sich der FC Wacker dann als guter Gastgeber und serviert den Gästen ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, indem er die Partie innerhalb von fünf Minuten, durch drei krasse individuelle Fehler, herschenkt!

Ein Ende zum Augen reiben, Kopf schütteln, aber auch zum "Nach-vorne-schauen": Wieder einmal hat man bis kurz vor Schluss spielerisch mit einem Top-Team mitgehalten. Irgendwann wird das junge Wacker-Team noch für sein Spiel belohnt!

FCW: Antonio Vitez, Michael Werner, Sami Chatal, Christian Thull, Eslem Ciftepinar, Cesar Gamero, Robin Neuer, Peter Brumme, Noah Staudenrausch Felix Jochim, Abed Ouggat. (Benjamin Klamert, Vitali Nasarow, Timur Yigin, Manuel Gassmann).

Nächstes Spiel: Türkspor Biberach - FCW (Sonntag, 8. November um 14.30 Uhr)

Die Wacker-Reserve unterlag nach ihrer bisher schwächsten Saisonleistung im Vorspiel gegen die LJG Unterschwarzach mit 0:4 (0:2). Nahezu das gesamte Team erwischte einen rabenschwarzen Tag, an dem sogar eine einstündige Überzahl nicht genutzt werden konnte.


Alle Wacker-Ergebnisse vom Wochenende

 

Freitag, 23. Oktober 2015

17:00 E-Junioren | Kreisstaffel: SV Erlenmoos - FCW 0:8

 

Samstag, 24. Oktober 2015

12:30 C-Junioren | Kreisstaffel: SGM Kirchberg/?Iller II - FCW II 4:1

12:30 D-Junioren | Kreisstaffel : FCW - TSV Hochdorf 8:2

13:00 D-Juniorinnen | Kreisstaffel: SGM Jungingen/Westerstetten I (7er) - FCW (7er) 10:1

14:00 C-Junioren | Bezirksstaffel: SGM Ringschnait - FCW 2:1

15:30 B-Junioren | Bezirksstaffel: SGM Baltringen - FCW 8:0

15:30 A-Junioren | Kreisleistungsstaffel : SGM Ochsenhausen II - FCW 2:6

 

Sonntag, 25. Oktober 2015

10:30 Frauen | Bezirksliga: FCW - SGM Ochsenhausen 0:3

13:15 Herren-Reserve | Kreisliga A: FCW - LJG Unterschwarzach 1:3

15:00 Herren | Kreisliga A: FCW - LJG Unterschwarzach 0:4

 

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: