24. Punktspiel: FCW I - SC Schönebürg 6:3 (2:3)

Sie schnüren einen Sixpack und stoppen die wochenlange Talfahrt

(wh) - Na also, geht doch! Unsere Erste (8.) hat im Heimspiel gegen den SC Schönebürg (6.) ihre wochenlange Talfahrt beendet und bei dem 6:3 (2:3)-Sieg sogar einen Sixpack geschnürt. Für die Wacker-Treffer sorgten Daniel Rulani, Robin Neuer, Tobias Kaiser, der zweimal erfolgreiche Benjamin Klamert und die Gäste mit einem Eigentor.

Unsere Kicker ließen alsbald erkennen, dass sie die Talfahrt der vergangenen Wochen vergessen machen wollten. Dementsprechend zielstrebig agierten sie und lagen bereits nach fünf Minuten in Führung, nachdem Daniel Rulani einen zügig vorgetragenen Angriff - auf Vorarbeit von Robin Neuer - mit dem 1:0 veredelt hatte.

Den Schönebürger Ausgleich mittels eines schnell ausgeführten Freistoßes (20.) steckten die Unseren weg: Sie gingen in der 29. Minute erneut in Führung, durch Benjamin Klamert nach Zuspiel von Rulani.

Weitere Chancen der Unseren folgten, ließen sie aber ungenutzt, derweil sie den Gästen "zwei Geschenke" servierten, so dass diese in der Halbzeit überraschenderweise mit 3:2 vorne lagen.

Wacker ließ sich aber auch dadurch nicht aus der Fassung bringen und meldete sich schon fünf Minuten nach dem Seitenwechsel zurück: Nach einer hervorragenden Aktion von Mehmet Arif Sahin fabrizierte der SCS ein Eigentor zum 3:3-Ausgleich. Acht Minuten später erzielte Robin Neuer dann die neuerliche Führung, nach Vorarbeit von Rulani.

Danach dominierte unsere Elf das Geschehen fast nach Belieben und erspielte sich eine Vielzahl an weiteren Torgelegenheiten, die sie aber wieder großzügig vergeigte.

So dauerte es bis zur 88. Minute, bis Tobias Kaiser mit dem 5:3 für die Entscheidung sorgte; Jakob Kolesch hatte ihn dabei maßgerecht bedient. Den Schlusspunkt im Form des 6:3 setzte Benjamin Klamert, als er in der 90. Minute die Kugel nach einen sauberen Querpass von Sahin in die Maschen beförderte.   

Fazit von Wacker-Trainer Predrag Milanovic: "Die Jungs haben sich mit dem Sieg für ihre gute Trainingsarbeit in der vergangenen Woche belohnt."           

Tore: 1:0 Daniel Rulani (5.), 1:1 Simon Mohr (20.), 2:1 Benjamin Klamert (29.), 2:2 Simon Mohr (35.), 2:3 Tobias Hochdorfer (45.+3/Foulelfmeter), 3:3 Eigentor SCS (50.), 4:3 Robin Neuer (58.), 5:3 Tobias Kaiser (88.), 6:3 Benjamin Klamert (90.).

FCW: Tim Hank - Felix Werner, Michael Werner, Jakob Kolesch - David Milanovic, Markus Maichle, Mehmet Arif Sahin, Krystian Kondarewicz (46./Tim Scherff) - Robin Neuer (89./Manuel Braig), Benjamin Klamert, Daniel Rulani (76./Tobias Kaiser).

Schiedsrichter: Armin Erz (Suppingen).

Auch im Vorspiel der Reserven schnürte unsere Mannschaft einen Sixpack. Nach Toren von Ruben Winkhart (2), Eugen Haufler, Donato Santangelo, Manuel Braig und Philipp Storr gewann sie mit 6:2 (2:0).

Die Schwäbische berichet ...

Nächstes Spiel: FCW I - SGM Laupertshausen/Maselheim I (Sonntag, 2. Juni um 15 Uhr; Reserven um 13.15 Uhr).

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: