23. Punktspiel: SG Mettenberg I - FCW I: 3:2 (1:1)

"Wenn du die Dinger vorne nicht machst, kriegst die Tore halt hinten"

(wh) - Eine unglückliche, weil erst kurz vor dem Abpfiff zustandegekommene Niederlage hat sich unsere Erste (8.) im Stadtderby bei der SG Mettenberg (7.) eingehandelt. Die Wacker-Treffer erzielten Robin Neuer (Foto) und Mehmet Arif Sahin. Bei Mettenberg zeichnete sich Tobias Guggenmoser als dreifacher Torschütze aus.

So unglücklich wie überflüssig war die vierte Niederlage in Serie, denn unsere Kicker bestimmten über weite Strecken das Geschehen in einem allerdings relativ lauen Kick. Letztlich scheiterten sie an der eigenen Unzulänglichkeit, an "unforced errors", wie es im Tennis heißt - angesichts etlicher leicht vermeidbarer Fehler.

So konnten sich die Wackeraner auch nur kurz über ihre fein herausgespielte 1:0-Führung in der 33. Minute freuen, nachdem Robin Neuer eine Vorlage von Mehmet Arif Sahin mit der Hacke eingenetzt hatte. Bereits zwei Minuten leisteten sie sich nämlich einen unnötigen Ballverlust in der eigenen Hälfte, den die Gastgeber zum 1:1-Ausgleich nutzten.

In der Folge, vornehmlich aber in der zweiten Halbzeit, hatten unsere Strategen mehrere dicke Gelegenheiten, wieder in Führung zu gehen. Schafften sie aber nicht. Effektiver zeigten sich hingegen die Mettenberger, als sie in der 78. Minute - erneut durch Tobias Guggenmoser - trafen.

Wacker schlug zwar schnell zurück und glich bereits drei Minuten drauf durch Mehmet Arif Sahin zum 2:2 aus. Eine weitere Großchance ließ der FCW dann leider - wieder mal - aus. Im Gegensatz zu den Mettenbergern, die in der 89. Minute mit dem 3:2 durch Guggenmoser die Wacker-Niederlage besiegelten.

Fazit von Wacker-Trainer Predrag Milanovic: "Es ist gekommen, wie es meistens kommt: Wenn du die Dinger vorne nicht machst, kriegst die Tore halt hinten."           

Tore: 0:1 Robin Neuer (33.), 1:1 Tobias Guggenmoser (35.), 2:1 Tobias Guggenmoser (78.), 2:2 Mehmet Arif Sahin (86.), 3:2 Tobias Guggenmoser (89.).

FCW: Tim Hank - Tobias Kaiser (58./Tim Scherff), Michael Werner, Felix Jochim - Jakob Kolesch, David Milanovic, Markus Maichle, Mehmet Arif Sahin - Robin Neuer, Benjamin Klamert, Daniel Rulani (73./Krystian Kondarewicz).

Schiedsrichter: Thomas Natter (Uttenweiler).

Das Vorspiel der Reserven entschied unsere Mannschaft mit 4:1 (2:1) für sich. Die Wacker-Tore erzielten Peter Sakowski, Robin Hoffmann, Ruben Winkhart und Moritz Steinberg.

Nächstes Spiel: FCW - SC Schönebürg (Sonntag, 26. Mai um 15 Uhr; Reserven: 13.15 Uhr).

Die Schwäbische berichtet...

Fussball.de berichtet...

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: