11 FRAGEN AN NOAH STAUDENRAUSCH

Die Trainer haben eine klare Linie und viel Erfahrung

(wh) - Jeweils 11 Fragen haben wir den Stammspielern unserer Ersten gestellt, um von ihnen zu erfahren, was sie über die Mannschaft, ihre Mitspieler, Trainer und sich selbst denken. Im achten Teil unserer Interview-Serie steht Noah Staudenrausch Rede und Antwort. Der ballgewandte Mittelfeldspieler (24) war bei 5 der 14 ausgetragenen Hinrundenspiele im Einsatz.

Wie bewertest du die Vorrunde der Mannschaft?
Der Start verlief recht holprig und wir haben uns schwer getan die Vorstellungen und taktischen Vorgaben des neuen Trainergespanns umzusetzen. Im Verlauf der Saison haben wir uns dann aber stabilisiert.

Wie fällt deine persönliche Bilanz aus?
Die Torgefährlichkeit lässt nach wie vor zu wünschen übrig. Dafür war ich heuer schon dreimal mit Bild in der Schwäbischen Zeitung.

Ist Platz eins oder zwei in der Rückrunde noch drin?
Platz zwei ist absolut noch drin. Es liegt an uns, gegen die oberen Mannschaften zu punkten.

Stärken der Mannschaft?
Der Zusammenhalt ist wirklich top, im Spiel ist es vor allem offensiv das Kreieren von Torchancen.

Schwächen der Mannschaft?
Die Chancenverwertung, generell die Konstanz bei Spielen und die defensive Ordnung/Restverteidigung können wir noch deutlich verbessern.

Welche Grundstimmung herrscht in der Mannschaft?
Wenn die Werners am Start sind, dann natürlich eine superpositive. Auch ansonsten ist die Grundstimmung 1A, wie schon letztes Jahr unter unseren Coaches David und Manu.

Welcher Mitspieler hat in der Vorrunde besonders gute Leistungen gebracht?
Manu Braig. Aus unerklärlichen Gründen ist er nach seinem Meniskusriss schneller geworden. Hoffentlich bleibt er weiterhin fit!

Ein Wort über unser Trainer-Gespann Franz Leicht und Uwe Reh?
Sie haben eine klare Linie und Vorstellung davon, wie wir Fußball spielen wollen. Dazu jede Menge Erfahrung und schwäbische Sprüche. 

Was nervt dich in der Wacker-Kabine am meisten?
Kaltes Wasser.

Wo siehst du den FC Wacker und dich in 5 Jahren?
Bin hoffentlich verletzungsfrei und mit dem ein oder anderen Einsatz oder Besuch in der Fankurve an der Erlenroad. Den FCW in einer höheren Liga mit weiterhin vielen Fans und Spielern aus der eigenen Jugend.

Sonstiges? Anmerkungen zu Verein, Fans, Events o. ä.?
Um abschließend noch den großen FCW-Fan Andreas S. zu zitieren: „Die Rahmenbedingungen und das Umfeld beim FC Wackersind wirklich erstklassig, jetzt muss nur noch sportlich nachgezogen werden.“ Dem ist nichts hinzuzufügen, außer einem Dankeschön an alle Leute im Verein, die dies ermöglichen.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: