Frauen: FCW - SV Schemmerhofen 0:1 (0:1)

Mit viel Biss, aber zu wenig Zielwasser beim Abschluss

Unsere Frauen boten dem Tabellenvierten SV Schemmerhofen jederzeit Paroli, standen aber am Ende mit leeren Händen da. Bezeichenderweise glückte den Gäste der Siegtreffer durch einen abgefälschten Freistoß.

(lk) - Beide Mannschaften setzten von Anfang auf Offensive und kamen zu einigen gefährlichen Torsituationen. Wacker erzielte ein Abseitstor und zeigte auch danach den Willen ins Schwarze zu treffen. So konnte die Schemmerhofener Torfrau einen stark getretenen Freistoß gerade noch über die Latte lenken.
Danach starteten die Gäste einige Angriffe und erarbeiteten sich einen Freistoß kurz vor dem 16-Meter-Raum: Der Ball prallte an der Mauer ab und rollte abgefälscht ins Tor.

Nach der Halbzeitpause dominierte Wacker immer mehr die Partie und war dem Ausgleich näher als Schemmerhofen einem weiteren Tor. Es mangelte allerdings immer wieder am Abschluss. Der Gegner kam konnte lediglich noch zu einige Kontern, die aber von der Hintermannschaft des FC Wacker stark verteidigt wurden. Letztlich wurde der Biss der Heimmannschaft nicht belohnt.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: