FCW I - SGM Attenweiler I: Sonntag, 8. September um 15 Uhr

"Aus unseren Fehlern lernen und die Zweikampfhärte annehmen"

(wh) - Zum zweiten Heimspiel der neuen Saison erwartet unsere Erste (12.) am Sonntag, 8. September den stark gestarteten Aufsteiger SGM Attenweiler/Oggelsbeuern (4.). Anstoß am Erlenweg ist um 15 Uhr, die Reserven beginnen um 13.15 Uhr.

12. Platz, 1 Punkt, 7:10 Tore, nach 3 Spielen: Es ist offensichtlich, unsere Erste hat den Saisonstart sauber verkorkst und schon mächtig Lehrgeld bezahlt. So weit, so schlecht, so ernüchternd. Aber beileibe kein Grund, diese magere Bilanz "hochzusterilisieren" (Bruno Labbadia) oder darob gar "den Sand in den Kopt zu stecken" (Lothar Matthäus).

Stattdessen gilt es, wie von unserem Abteilungsleiter Uwe Ehing (Foto) zurecht und zutreffend gefordert, mehr fußballerische Grundtugenden - nämlich "Wille, Einsatzbereitschaft und Ehrgeiz" - in die Waagschale zu werfen, um gegen die SGM Attenweiler/Oggelsbeuren und auch in Zukunft zu punkten.

Ehing weiter: "Wir müssen aus unseren Fehlern lernen und vor allem die Zweikampfhärte - mit der Wacker Woche für Woche konfrontiert wird - annehmen und dagegenhalten. Gegen Wacker sind die meisten Gegner besonders motiviert. Das müssen wir akzeptieren und annehmen. Mit Schönspielerei gewinnt man in der Kreisliga kein Spiel."

Ehings komplette Einlassungen können am Sonntag im WACKER-MAGAZIN gelesen werden.

 

TEAMCHECK

Tabellenplatz

12.

4.

Punkte

1

6

Spiele

3 (1N - 1 U - 1 N)

3 (2 S - 1 U)

Tore

7

9

Gegentore

10

5

Karten

12 G

4 G

Formkurve

N - U - N

S - S - N

Top-Torjäger

Markus Maichle, Ercan Tekin (2)

Thomas Wanner (4)

Vorjahresplatzierung

7. in der KLA 2

KLB-Aufsteiger

Saisonziel

Vorne mitspielen

Klassenerhalt

FUPA-Vorschau ...

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: