FCW I - MUTTENSW./HOCHD. I 1:0 (0:0)

Das goldene Tor von Gino Eisler beschert big points

Unsere Erste (2.) hat sich in einem sehr intensiven und spannenden Verfolgertreffen gegen die SGM Muttensweiler/Hochdorf (3.) mit 1:0 (0:0) durchgesetzt und damit die ersehnten big points geholt. Das goldene Tor erzielte Gino Eisler in der 51. Minute, nach Vorarbeit von Jakob Kolesch (li. im Bild).

Die Unseren verdrängten durch diesen Sieg die Gästen vom zweiten Tabellenrang und haben nun die besseren Karten im Rennen um den zweiten Platz, der am Ende in die Aufstiegs-Relegation führt.

Es bedurfte freilich eines harten Stückes Arbeit, bis die Wackeraner den Dreier eingefahren hatten. Denn: Beide Mannschaften bewegten sich auf Augenhöhe und neutralisierten sich weitgehend. Hüben wie drüben war großer Einsatz- und Siegeswille zu erkennen, höchste Disziplin, aber auch beträchtliche Nervosität und eine hohe Fehlerqoute. Folgerichtig entwickelte sich auf dem Kunstrasenplatz eine zweikampf- und temporeiche, aber sehr chancenarme und vor allem in der ersten Halbzeit recht zerfahrene Partie.

Nach der Pause kam Wacker dann etwas besser in die Pötte und in der 51. Minute durch Gino Eisler zum alles entscheidenden 1:0. Jakob Kolesch hatte sich mit energischem Einsatz den Ball zurückerobert, bediente Eisler, der sich geschickt drehte, entschlossen abzog und, so für das goldene Tor sorgte. Es war sein 12. Saisontreffer.

In ausgezeichneter Form präsentierten sich auf Wacker-Seite Viktor Haufler, Siegfried Selg und Manuel Mohr. Aber auch all ihre Mitstreiter verdienten sich gute Noten. Bemerkenswert war noch das Debüt von Maximilian Morschhäuser: Der ansonsten in der A-Jugend des FC Wacker spielende Junge, wurde in der 64. Minute eingewechselt und machte seine Sache sehr ordentlich.   

Fazit von Wacker-Co-Trainer Uwe Reh: "Die erste Halbzeit war sehr umkämpft und zerfahren. Nach der Pause sind wir besser ins Spiel gekommen, haben es aber nach dem 1:0 nicht geschafft, draufzusatteln. Letztlich war es ein verdienter, aber auch glücklicher Sieg."

FCW: Viktor Haufler - Robin Hoffmann, Siegfried Selg, Daniel Österle (45./Yahaya Dalati), Manuel Braig - Jakob Kolesch (64./Maximilan Morschhäuser), Markus Maichle (79./Ercan Tekin), Manuel Mohr, Tim Scherff, Mehmet Sahin (92./Patrick Reh) - Gino Eisler.

Tor: 1:0 Gino Eisler (51.).

Im Vorspiel der Reserven zog unser mit mehrerern A-Jugendspielern angetretenes Team mit 0:5 (0:2) den Kürzeren.

Zum aktuellen WACKER-MAGAZIN (FCW - Muttenweiler/Hochdorf) ...

Nächste Spiele am Donnerstag, 14. April um 18.30 Uhr: SV Dettingen II - FCW I und SV Kirchdorf II - FCW II.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: