FCW I - Ellwangen I

Der "Lieblingsgegner" kommt, wird aber alles reinhauen

(wh) - In einem neuerlichen Flutlichtspiel erwartet unsere Erste (1.) am Samstag, 12. November den SV Ellwangen (9.). Anstoß auf dem Kunstrasenplatz ist um 18.30 Uhr, die Reserven beginnen um 16.45 Uhr.

Unsere Kicker haben die Hinrunde als Herbstmeister abgeschlossen, somit ihrer Favoritenrolle entsprochen und die eigenen Erwartungen tabellarisch erfüllt. Dabei haben sie insbesondere in den letzten beiden Spielen der Vorrunde überzeugt und demonstriert, welches Potenzial in ihnen steckt. Offenbar hat es der neue Trainer Marco Liebmann (wieder) herausgekitzelt. So weit, so gut.

Nun gilt es in den letzten beiden Partien vor der bis Ende März 23 dauernden Spielpause nachzulegen, um sich auch den Titel "Wintermeister" zu holen. Der hat schließlich einen nicht zu unterschätzenden psychologischen Wert und Signalwirkung für die lauernde Konkurrenz aus Tannheim (2.), Muttensweiler (3.) und Erolzheim (4.).

Der erste dieser beiden Pflichtsiege muss am Samstag gegen den SV Ellwangen eingefahren werden. Betrachtet man die Ergebnisse in den bisher letzten Duellen (6:1, 7:3, 4:1), könnte man den Gästen die Rolle als "Wackers Lieblingsgegner" zuschreiben. Daraus kann und sollte jedoch nicht abgeleitet werden, dass die Ellwanger darob in Ehrfurcht erstarren werden und freiwillig die Punkte am Erlenweg lassen werden. Das Gegenteil wird der Fall sein: Der SVE wird getreu dem beliebten Außenseiter-Motto "Wir haben keine Chance, aber die nutzen wir" alles reinhauen und Paroli bieten.

(Unser Bild stammt aus der Saison 21/22, vom 4:1‐Sieg in Ellwangen)

 

TEAMCHECK

Tabellenplatz

1.

9.

Punkte

28

16

Spiele

13 (9 S - 1 U - 3 N)

13 (4 S - 4 U - 5 N)

Tore

33

30

Gegentore

15

30

Karten

29 G

43 G - 2 G/R

Formkurve

S - S - N- S - S

N - N - S - U - U

Torjäger

Markus Maichle (6)

Andreas Paulus (8)

Saisonziel

Aufstieg

Mittelfeld

Schiedsrichter ist Marco Hanser (Sulmetingen). 

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: