Erste: SV Ochsenhausen - FCW 2:1 (0:0)

Kazancis Anschlusstreffer kommt zu spät

Unsere Erste konnte nicht an die guten Leistungen der Vorwoche anknüpfen, verlor beim SV Ochsenhausen II (8.) mit 1:2 (0:0) und verharrt auf dem 12. Platz. Der Anschlusstreffer von Onur Kazanci (Foto) in der 83. Minute kam zu spät.

(te) - Bei bestem Fußballwetter trat der FCW die Reise nach Ochsenhausen an. Dort sollten auf einem holprigen Rasenplatz die nächsten drei Punkte gegen den Abstieg eingefahren werden. Erstmals in seiner Zeit als Cheftrainer hätte Predrag Milanovic die Startelf aus der Vorwoche - nach dem Motto "never change a winning team" - ins Rennen schicken können. Zu einer Änderung kam es dann aber doch: Der zuletzt verhinderte Stammkeeper Antonio Vitez ersetzte Moritz Steinberg zwischen den Pfosten.

Im ersten Durchgang sahen die zahlreich angereisten Wacker-Fans keine ansehnliche Partie, mit Vorteilen für den Gastgeber. Ochsenhausen II fand besser ins Spiel und profitierte hierbei von der Passivität einiger Wacker-Akteure. Vom Kampfgeist der Vorwoche war wenig zu sehen und die Zweikampf-Führung ließ stark zu wünschen übrig. Gefährlich für die SVO-Defensive wurde es immer dann, wenn Wacker das schnelle Umschaltspiel über die Flügel startete. Zählbares sprang aber für beide Teams nicht heraus.

Nach dem torlosen ersten Durchgang klingelte es in der zweiten Halbzeit doch noch. Die größeren Chancen hatte zunächst Wacker. Abed Ouggad hatte nach seiner Einwechslung die Führung auf dem Fuß hatte, aber haderte mit den Platzverhältnissen. Das Innenverteidiger-Duo Muhammed Manjang und Michael Werner hatten dann nach Standardsituationen großes Pech und scheiterten ebenso.

Wie so oft beim FC Wacker wurde er für seine Nachlässigkeit bestraft, und so gingen die Gastgeber mit einem sehenswerten Schuss eines sträflich freistehenden Spielers in Führung (65.).

Wacker stellte daraufhin um und agierte offensiver. Ochsenhausen nutzte danach einen Konter in Überzahl und sorgte für die vermeintliche Vorentscheidung (77.). Wenige Minuten vor Abpfiff erzielte Winter-Neuzugang Onur Kazanci (83.) dann noch den Anschlusstreffer, zu mehr reichte es aber nicht mehr.

FCW: Antonio Vitez, Marcello Michelangleo Mazzochelli, Michael Werner, Eslem Ciftepinar, Habibbullah Habibyar, Fabio Günther, Ibrahim Ovayolu, Robin Neuer, Muhammed Manjang, Timur Yigin, Max Jochim (Moritz Steinberg, Taddäus Ebert, Alexander Lenard, Onur Kazanci, Abed Ouggat, Abdelkareem Ismail).

Tore: 1:0 Moritz Licht (65.), 2:0 Martin Bamberger (77.), 2:1 Onur Kazanci (83.).

Schiedsrichter: Wolfgang Ebenhoch (Bad Waldsee).

Die SZ berichtet ...

Nächstes Spiel: FCW - SGM Reinstetten II/Hürbel (Sonntag, 10. April um 15 Uhr).

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: