Frauen: SV Burgrieden - FCW 7:0 (2:0)

Zu zehnt hatten sie nie eine Chance

Wacker konnte nur mit zehn Spielerinnen antreten, geriet daher vom Anpfiff weg ins Hintertreffen, ließ aber bis zum Seitenwechel nur zwei Gegentore zu.

(lk) - Das Spiel gestaltete sich von Anfang an sehr einseitig. Da der FC Wacker, wegen Spielermangel nur zu zehnt angetreten war, spielte sich das Wesentliche in dessen Hälfte ab. Die Blaugelben versuchten durch geschicktes Zustellen die Räume für den Gegner eng zu machen. Das gelang anfangs auch gut, bis in der 22. Minute durch ein Eigentor das 1:0 für den SV Burgrieden fiel. Zur Halbzeitpause stand's dann 2:0. Nach dem Wiederanpfiff waren die Wacker-Spielerinnen unkonzentriert und mussten schnell das 3:0 hinnehmen. Danach spielte Wacker offener, konnte seine wenigen Chancen jedoch nicht verwerten und musste noch 4 weitere Treffer einstecken, darunter ein weiteres Eigentor. Endstand war 0:7.

FCW-Aufstellung: Nadine Riedmüller - Sabrina Riedmüller - Luca Kley, Michaela Steinmayer, Carolin Hellen, Jennifer Starke - Larissa Ege, Nadine Steinmayer, Kati Reiche, Bianca Nunnenmacher.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: