Stadtpokal: Präsident Frank Günther zieht eine positive Bilanz

"Alle Mannschaften haben trotz der Hitze Vollgas gegeben"

400 zahlende Zuschauer hat Ausrichter FC Wacker Biberach bei der zweitägigen Neuauflage des Stadtpokals auf den städtischen Sportanlagen am Erlenweg verzeichnet. Die Bilanz fällt positiv aus, erklärte Präsident Frank Günther (Foto) der Schwäbischen Zeitung.

„Sportlich war es ein gutes Turnier. Alle Mannschaften haben trotz der Hitze Vollgas gegeben. Ringschnait war ein verdienter Sieger“, sagt Frank Günther, Präsident des FC Wacker. Organisatorisch sei alles sehr gut gelaufen. Der Abbau sei am Sonntag gegen 20.30 Uhr erledigt gewesen. „Alle Helfer haben trotz der Hitze super mitgearbeitet. Dank auch noch einmal an Johannes Riedel, der uns auch beim Turnier sehr gut unterstützt hat“, so Günther.

Mit Blick auf die Zuschauerzahl hätte sich der FC Wacker etwas mehr Resonanz gewünscht. „Aber bei solch einem heißen Wetter war einfach nicht mehr drin. Da muss man realistisch sein.“ Den Mannschaften habe das Turnier gut gefallen, so seien jedenfalls die Rückmeldungen gewesen. Mit Platz acht für seinen Verein war der Wacker-Präsident nicht ganz zufrieden. „Da haben wird uns schon ein bisschen mehr erwartet. Nächstes Jahr wollen wir besser abschneiden“, sagt Günther: „Das Ergebnis bewerte ich aber auch nicht über. Was zählt ist die Saison.“

Zum kompletten Bericht der SZ ...

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: