D-Jug.: Schemmerh. - FCW 2:6 (1:2)

Nach ihrer verschlafenen Anfangsphase drehen sie mächtig auf

(kp) - Unsere U13-Junioren sind erfolgreich in die Punktrunde gestartet: In Ingerkingen gewannen sie 6:2 (2:1) gegen die SGM Schemmerhofen.

Unser Team war motiviert bis in die Haarspitzen nach ihrer langen Vorbereitung. Leider war in Ingerkingen davon zunächst nix zu sehen: Das Trainerduo Kevin Popp und Jakob Kolesch erlebte nämlich eine verschlafene Anfangsphase ihrer Kicker, sodass die Gastgeber nach Abstimungsproblemen in der Wacker-Hintermannschaft in der 8. Minute in Führung gingen.

Nach 20 Minuten kamen unsere Jungs aber immer besser ins Spiel: Innerhalb von zwei Minuten (26. und 27.) drehten sie durch zwei sehenswerte Distanzschüsse die Partie. Torschützen waren Ben (zum 1:1) und Ze Roberto (zur 2:1-Führung). Kurz vor der Pause hatten sie zudem die Chance, die Führung zu erhöhen, Maxim verzog jedoch knapp.

In der zweiten Halbzeit legten die Wackeraner los, wie sie aufgehört hatten. Dabei gefielen sie durch ihre Zweikampfstärke und ihr gutes Passspiel. So erhöhten sie mit einem Abprallertor von Nils verdient auf 3:1. Keine fünf Minuten später war es wiederum Nils, der mit einem schönen Schuss - nach Flanke von Maxim - auf 4:1 erhöhte. In der 45. Minute konnte Max nach einem Eckball zum verdienten 5:1 einschieben.

Nun wollte jeder ein Tor schießen, auch ließ jetzt die Defensivarbeit zu wünschen übrig. Aus diesen Nachlässigkeiten schlug die SGM Schemmerhofen Kapital und verkürzte auf 2:5. Die Befürchtung, ins Wanken zu geraten, währte aber nur kurz, da Atreju fünf Minuten vor dem Abpfiff mit dem 6:2 den Schlusspunkt setzte.

Fazit von Wacker-Trainer Kevin Popp: "Die Jungs haben sich für die anstrengende Vorbereitung belohnt, sollten aber künftig von Anfang an konzentriert auftreten. Es waren einige tolle Ansätze zu erkennen und ein Erfolg, auf dem man aufbauen kann".

FCW: Samer, Leon, Max, Luca, ZeRoberto, Felix, Atreju, Maxim, Nils, Marius, Ben, Tim, Muhammed.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: