D-JUG.: FCW - ELLWANGEN 7:2 (4:1)

Sie kämpfen sich nach Rückstand zurück und belohnen sich

(kp) - Nach zwei Niederlagen in Folge zeigte unsere D-Jugend bei ihrem 7:2 (4:1)-Heimsieg gegen die SGM Ellwangen wieder ihre Stärken.

Zunächst war jedoch wie die Wochen zuvor eine verschlafene Anfangsphase bei Unseren zu beobachten. Durch einen Freistoß kurz vor der Mittellinie gingen die Gäste in der 10. Spielminute in Führung. Die Gelben wirkten daraufhin geschockt und verunsichert. So wurden in dieser Phase mehrere Fehlpässe gespielt, wodurch der Gegner zu mehreren Torchancen kam, die er jedoch nicht nutzte.

Es dauerte etwas, bis unsere Jungs zurück ins Spiel fanden. In der 22. Minute war es dann soweit:  Nach einem Gestocher im Ellwanger Strafraum fiel Eric der Ball vor die Füße, um ihn dann gekonnt zum 1:1-Ausgleich ins lange Eck zu schieben. Nun schien der Knoten geplatzt. Vier Minuten später sorgte Nils nämlich mit einem schönen Linksschuss für die 2:1-Führung. Die Vorarbeit kam über einen tollen Pass von Felix. Nils lief vor der Halbzeit richtig heiß: In der 29. bzw. 30. Minute erzielte er seine Tore zwei und drei. So schnürte er innerhalb von vier Minuten einen Hattrick. Vorausgegangen waren jeweils zwei tolle Kombinationen.

So gingen unsere Jungs mit einer komfortablen 4:1-Führung in die Pause. Die zweite Halbzeit begann wie die erste geendet hatte. Leonid erzielte mit einem abgefälschten Ball sein erstes Saisontor zum 5:1. Die Gegner wirkten nun mehr und mehr überfordert mit den schnellen Wacker-Pässen in die Spitze. So kam einer diesen scharfen Bälle von Max zu Neuzugang Rafaelo, der nur noch durch einen Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Felix ohne Probleme.

Nun schien alles zu gelingen, denn zehn Minuten vor dem Ende zog Tim von der Seitenauslinie einfach mal ab und der Ball lag erneut im gegenerischen Tor. Nach dem 7:1 schalteten die Wackeraner in der Schlussphase einen Gang zurück. Aus diesen Nachlässigkeiten resultierte ein berechtigter Handelfmeter für die Gäste, der den 7:2 Entstand besiegelte.

Fazit von Wacker-Trainer Kevin Popp: "Toll war, dass sich die Jungs nach dem Rückstand zurückgekämpft und dem Spiel ihren Stempel aufgedrückt haben. Sie haben sich für ihre gute Trainingsbeteiligung in den vergangenen Wochen belohnt."

FCW: Samer, Max, Mohammed, Leonid, Felix, ZeRo, Maxim, Atreju, Rafaelo, Nils, Eric, Ben, Tim

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: