Cerit und Liebmann hören auf

Abteilungsleiter Uwe Ehing ist erneut auf Trainer-Suche

(wh) - Abteilungsleiter Uwe Ehing ist erneut auf Trainer-Suche für die Erste, nachdem Marco Liebmann (rechts im Bild) seinen Rücktritt erklärt hat. Liebmann hatte im Oktober die Nachfolge von Franz Leicht und Uwe Reh angetreten, aber nur bis zur Winterpause zugesagt, um zu prüfen, ob er sein Engagement mit seinen familiären und beruflichen Anforderungen vereinbaren könne. Leider lasse sich nicht alles unter einen Hut bringen, begründete Liebmann dieser Tage seinen Rückzug vom FC Wacker.

Die Vereinsleitung des  FCW bedauert seinen Ausstieg, da fachlich, menschlich und erfolgsmäßig alles gepasst habe, zeigt aber auch Verständnis dafür.

Uwe Ehing steht nun vor der undankbaren Aufgabe auf dem im Winter nahezu leergefegten Trainer-Markt einen neuen Übungsleiter zu finden. Falls er bis Mitte Januar nicht fündig wird, greift Plan B: eine interne Lösung.

Neben Liebmann hat auch Co-Trainer Kerem Cerit (lInks im Bild) aus privaten Gründen aufgehört, während Manu Mohr als Co-Trainer weiterhin zur Verfügung steht.

Veränderungen gibt es auch bei den Spielern der Aktiven. Neu im Kader sind Torhüter Denis Wasenmüller (vom SV Stafflangen), die Feldspieler Epoh Senito Epee Noando (FC BW Wiehre Freiburg), Josip Tutic (FC Mengen) und Heimkehrer Adem Seid Osman (Türkspor Biberach). Zudem stehen die Langzeitverletzten Felix Werner und Fabio Günther wieder zur Verfügung.

Als Abgänge vermeldet der FCW: Muhammed Manjang, Habib Habibbullah (beide Türkpor Biberach), Alfusaineny Bah (TSV Ummendorf). Getrennt hat sich Wacker auch von den drei Gebrüdern Dalati, von denen aber nur Yahaya Dalati einen Stammplatz in der Ersten hatte.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: