C-Junioren beginnen wieder mit dem Training

Bohms und Werner lassen sich testen, um mit ihren Jungs zu trainieren

(pb/wh) - Unsere C-Junioren haben nach längerer Pause wieder eine Trainingseinheit auf dem Sportplatz am Erlenweg absolviert. Ihre Trainer Philipp Bohms und Felix Werner (Foto) hatten sich zuvor den dafür vorgeschriebenen Schnelltests unterzogen und so den Weg freigemacht.  

Die jüngste Veränderung der Corona-Verordnung macht es möglich, dass Kinder unter 14 Jahren kontaktlos in 5er-Gruppen trainieren dürfen - auch wenn die Inzidenz wie in Biberach über 100 liegt. Die Übungsleiter müssen hierfür einen attestierten, negativen Schnelltest vorweisen können, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Diese Vorgabe erfüllten Wackers C-Jugendtrainer Philipp Bohms und Felix Werner, indem sie sich eine Stunde vor dem Training im Testzentrum in der Stadthalle auf den Virus SARS-CoV-2 negativ testen ließen.

Danach ging es an den Erlenweg, um dort zur Freude ihrer Jungs mit zwei 5er-Gruppen zu trainieren. Aufgrund der herabgesetzten Altersgrenze auf maximal 13 Jahre wurde die Trainingsgruppe mit einigen Spielern der D-Junioren aufgefüllt.

Das Trainerteam der C-Junioren will dieses zweimalige Training in der Woche beibehalten, bis hoffentlich wieder in größeren Gruppen trainiert werden darf.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: