A-Jugend: Laupertshausen - FCW 1:2 (0:1)

Sie scheuen sich vor keinem Zweikampf

(fw) - Nachdem die A-Jugend des FC Wacker unter der Woche ihr Heimspiel gegen den FC Inter Laupheim (9.) verloren hatte, war die Mannschaft bei der SGM Laupertshausen (11.) auf Wiedergutmachung aus. Mit Erfolg. Womit das Team von Trainer Dimitri Enns (Foto) auf Platz vier der Leistungsstaffel kletterte.

Das Spiel war sehr kampfbetont, vor allem die Wackeraner scheuten sich vor keinem Zweikampf. Sie zeigten nachdrücklich, dass sie die Niederlage gegen Inter Laupheim vergessen machen wollten. Nachdem die Mannschaft beste Chancen vergeben hatte, namentlich Martin Waldschmidt und Fabian Gorzalsky (Lattentreffer), war es dann in der 35. Minute soweit. Nach einem feinen Pass tankte sich Waldschmidt durch die Abwehr und schob lässig ein. Genau dieser Waldschmidt traf - nach schönen Vorarbeit von Jakob Kolesch - in der 47. Minute erneut. Die SGM kam in der 58. Minute nach einem Freistoßtreffer jedoch wieder heran: An Freund und Feind segelte die Flanke vorbei - bis ins Tor. Am Ende ließ der FC Wacker jedoch nichts mehr anbrennen, insbesondere Valentin Buschle und Manuel Braig strahlten ihre gewohnte Sicherheit aus.

Aufstellung: Manuel Braig, Sandro Osmani, Felix Werner, Valentin Buschle, Jakob Kolesch, Noah Staudenrausch, Krystian Kondarewicz, Thanatip Buschner, Mehmet Sahin, Martin Waldschmidt und Fabian Gorzalsky. (Eingewechselt: Max Bornowski, Marvin Beck, Matthias Dell und Altin Berisha).

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: